Trainingslager, 4. Tag

Patrik Huber, 22.03.2017

Nach einem ruhigen Abend besammelte sich die Mannschaft um 8:30 in der Lobby zum gemeinsamen Frühstück. Das Morgenprogramm stand ganz im Zeichen der Regeneration weil der Match am Vortag einige Kraft gekostet hat. Ein Teil des Teams blieb im Hotel und verbrachte die freie Zeit im kalten Poolwasser und tankte sich an der warmen Sonne auf. Der andere Teil fuhr mit dem Taxi nach Sousse. In Sousse schlenderte man ein wenig durch die Altstadt und begutachtete die Bauten. Danach ging man durch den Markt und kaufte nach Belieben ein. Verschiedene Gewürze waren sehr begehrt. Nach dem Gang durch den Markt war man noch in einem Café indem auch schon Fussballgott Yassine Chickhaoui gesessen hat. Das Café wird durch Samirs Cousin betrieben und er servierte einen für Tunesien typischen Kaffee und Tee, dazu gab es noch frisch gepressten Orangensaft.

Um 12:30 trafen sich dann alle zum gemeinsamen Mittagessen zurück im Hotel. Nach einem Mannschaftsfoto für unseren neuen T-Shirt Sponsor "die Mobiliar" machte sich das Team auf den Weg zum zweiten Testspiel nach Sahline. In Sahline hat übrigens unser Trainer Samir Ben Nejma die Fussballschuhe als Kind geschnürt. Er ist dort bis Heute der einzige Fussballer der den Sprung in eine höhere Spielklasse geschafft hat. Dem entsprechend freuten sich die Einheimischen auf den FC Hausen. Ein spezieller Tanz der von Musik begleitet wurde war nur ein kleiner Teil eines grossartigen Empfangs, welcher mit unzähligen Fotos, einem Interview für das Radio und TV seinen Lauf nahm. Kurz darauf betrat das Team den wunderschönen Kunstrasen und begann sich einzuwärmen. Nach dem Einlauf der beiden Teams erklangen die jeweiligen Nationalhymnen bevor der Anpfiff um ca.16:30 ertönte.

Die erste Halbzeit brachte nicht viele Ereignisse mit sich mit. Das Spiel war sehr ausgeglichen obwohl auf beiden Seiten ein paar Chancen herausgespielt werden konnten. Diese blieben jedoch ungenutzt und so endete die erste Halbzeit Torlos 0:0. In der Pause wurden beim Team Kleinigkeiten verändert und ein Wechsel vorgenommen. (Kritzmann ersetzte Von Aesch). Der Start in die zweite Halbzeit verlief sehr unglücklich, kurz nach dem Anpfiff erhielt FS Sahline ein Penalty zugesprochen der souverän verwandelt wurde. Die Hausemer steckten jedoch nicht ein und wurden frecher. Leider fehlte vorerst das Glück um aus den herausgespielten Chancen ein Tor zu erzielen. Die Gastgeber konnten dann nochmals einen Gang höher schalten und erzielten die Tore 2-4. Hausen spielte trotz eines 4:0 Rückstandes mit einfachem und gutem Fussball weiter und bekam durch den Generationenwechsel (R.Vollenweider für Leu) noch einmal frischen Wind. Nach ein paar guten Möglichkeiten haben die Hausemer einen Freistoss in 16er-Nähe zugesprochen bekommen. Diesen hämmerte Dario "Aubameyang" Vollenweider wie schon im Training wunderschön in die Maschen! Hausen nahm dem neu gewonnen Schwung gleich mit. Nach einer schönen Ballstaffete zog Kritze mit dem Ball Richtung Tor, spielte Quer auf den mitlaufenden Flu, dieser schob den Ball dann gekonnt zum 4:2 ins Netz. Zum Schluss lies die Kraft nach den harten Tagen ein wenig nach und trotz der Einwechslung von Weber (für Baumann) schossen die "Dribbelkünstler" noch das 5:2. Dies bedeutete gleichzeitig das Endresultat. Nach dem Shake-Hands und den letzten Fotos verabschiedete sich der FC Hausen aus Sahline und fuhr unter Polizeieskorte zurück ins Hotel.
Der Abend stand zur freien Verfügung und wurde von den meisten für ein gutes Nachtessen im nahegelegenen Hard Rock Chaffi genutzt.

Startaufstellung des FCH

M.Bircher
K.Reichmut, A.Bitzi, F.Stricker, P.Leu
F.Locher, K.Götschi, Y.Baumann, D.Vollenweider, R.Götschi
P.VonAesch

← Zurück zur Übersicht